Monthly Archives

September 2017

Allgemein

PINSTRIPE SKIRT + CHAMPION SWEATER

Is summer over yet? I don’t thinks so but this is probably due to our trip to Mallorca starting on Wednesday. However here in Munich the evenings are getting pretty cold. Anyway I am not done with wearing my summer wardrobe yet and therefore have to pimp my looks with some warmer pieces like I did with this one. I am wearing a pinstripe skirt from Paul & Joe that I found at TK Maxx together with my Adidas slides. To still beware me from a cold I put on the cozy Champion sweater. And as you know I like to add some glamour and therefore was wearing my Jérome Studio bag and Pandora bangles.

As I just told you we will be travelling to Mallorca on Wednesday. This is why this blogpost is a reather short one. But there is still so much to prepare – I have to pack my suitcase, prepare some blogposts, take photos for Instagram and tidy up our flat which rather looks like a den of thiefs instead of a blogger’s home. So please be lenient to me this time. There are so many exciting things waiting and they will compensate  this short post for sure.

Have a very happy week and stay tuned for my Mallorca stories!
xx Feli

 

Ist der Sommer etwa schon vorbei? Für mich nicht, was aber wohl zum Teil auch daran liegt, dass wir ab Mittwoch nochmal in die Sonne und zwar nach Mallorca fliegen. Trotzdem werden die Abende hier in München langsam ziemlich frisch, was für mich aber noch lange kein Grund ist, meine Sommergarderobe schon in die Katakomben meines Kleiderschranks zu verbannen. Ich sehe das eher als Grund, meine Sommer-Lieblinge einfach mit wärmeren Kleidungsstücken zu kombinieren, so wie ich es bei diesem Outfit gemacht habe. Ich trage einen tollen Nadelstreifen-Rock, den ich bei TK Maxx entdeckt habe, zusammen mit meinen Adiletten und damit ich abends nicht frieren muss und mir womöglich noch eine Erkältung einfange, bin ich in meinen kuscheligen Champion Sweater geschlüpft. Weil bei meinen Outfits aber auch der funke Glamour nie fehlen darf, habe ich dazu meine Jérome Studio Tasche und meine hübschen Pandora Armreifen.

Wie gerade schon berichtet, geht es ab Mittwoch für eine Woche nach Mallorca. Weil ich leider bis es losgeht noch einiges zu erledigen habe, bleibt dieser Blogpost eher kurz. Bitte seid ein wenig nachsichtig, dafür gibt es bald ganz viel Neues hier auf dem Blog, das dafür entschädigt. Jetzt muss ich aber erst einmal aufräumen (unsere Wohnung sieht eher nach einer Räuberhöhle als einer Blogger-Wohnung aus), den Koffer packen, den ein oder anderen Blogpost vorbereiten, Fotos für Instagram schießen und dann kann es los gehen. 

Euch wünsche ich eine schöne Woche und haltet euch auf dem Laufenden!
xx Feli

Sweater/Sweater: Champion
Skirt/Rock: Paul & Joe (similar here)
Sunglasses/Sonnenbrille: Ray Ban
Bag/Tasche: Jérome Studio
Bangles/Armreifen: Pandora* (here and here)
Shoes/Schuhe: Adidas

Shop my look:

AD/WERBUNG: This post contains affiliate links. I receive a provision by sales from the links however the price itself  dosn’t change for you. The items marked with * were sponsored by the brands named./Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht. Die mit * markierten Produkte wurden mir von den genannten Marken kostenlos zur Verfügung gestellt.

Lifestyle

EMIKO AT LOUIS HOTEL MUNICH

A few days ago we had a very special evening. We had been invited to Emiko, the Japanese restaurant at Louis Hotel in the center of Munich. The Japanese food we had been used to was sushi so once we had tried what else the Japanese kitchen has to offer a few weeks ago we immediately became fans of it. This is why we had really high expectations and let me tell you – these were exceeded.

The Emiko’s team warmly welcomed us and showed us our table in the beautiful restaurant which is cozy and still rather minimalistic. The lights are covered with colourfully printed fabrics and give a very soft light. After taking a seat we ordered a glass of sweet wine which was amazing.

At Emiko the order concept is sharing. So what ever you order will be put in the middle of the table and you share each dish. For me the concept is perfect as you can try several things without being full after the first dish. As we like surprises we chose to order the waiter’s choice consisting of six dishes. We were able to tell the waiter if there is anything we do not like at all and from then on totally relied on him. He did a great job. Any dish was delicious. We had the following menu and I can recommend any single plate:
– tataki tuna with pickled pear and ginger
– beef tatar with sesame and shiso
– spicy avocado in carrot coat with cashew-togarashi-cream
– softshell crab roll on wasabi cream
– grilled leek served with miso-black sesame sauce
– Entrecôte from Argentina with fried vegeables, rice and tamarind sauce

I can’t even say which of these dishes I liked best because they all were amazing. As dessert we had a chocolate cake with a liquid core fruit and ice cream and a Yuzu tarte with icecream, mango gelee and fresh fruit as well. This was the perfect end of an unforgettable evening.

If your are curious now or already a fan of Japanese food you should definitely try the Emiko. Maybe you are celebrating a birthday soon or any other kind of special occasion you should take the opportunity and reserve a table soon. I assure you – you will love the Emiko!
Now have a happy week everyone,
xx Feli

 

Vor ein paar Tagen hatten wir einen Abend der besonderen Art. Wir waren ins Emiko, das japanische Restaurant im Louis Hotel im Herzen Münchens, eingeladen. Wenn wir japanisch gegessen haben, dann immer Sushi; bis wir vor ein paar Wochen in die wahre Kunst der japanischen Küche eingeführt wurden und seitdem echte Fans geworden sind. Unsere Erwartungen waren also entsprechend hoch und eines kann ich schon einmal vorweg nehmen – sie wurden übertroffen.

Das Emiko-Team hat uns herzlich begrüßt und uns an unseren Tisch begleitet. Das Restaurant ist gleichzeitig heimelig und dennoch relativ schlicht gehalten. Die Lichter, die mit bunten Stoffen bespannt sind, machen im ganzen Raum ein wunderbar weiches Licht. Wir nahmen also unsere Plätze ein und haben einen wunderbar lieblichen Wein bestellt.

Und schon ging es los. Das Bestell-Konzept des Emiko basiert auf Sharing. Das heißt, alles was bestellt wird, landet in der Tischmitte und wird geteilt. Gerade für unentschlossene wie mich, ist das Konzept optimal, denn so kann man viel probieren und ist dennoch nicht gleicht mit dem ersten Gericht satt. Weil wir Überraschungen lieben, haben wir uns entschieden die Waiter’s Choice zu bestellen. Die gibt es im Emiko entweder bestehend aus sechs oder acht Gerichten. Wir haben uns für sechs Gerichte entschieden und konnten unserem Waiter nennen, was wir überhaupt nicht gerne essen. Daran angepasst, hat er ausgewählt und das unheimlich erfolgreich. Jedes einzelne Gericht war eine absolute Gaumenfreude. Hier übrigens unser Menü, bei dem ich jedes Gericht nur empfehlen kann:
– Tataki Thunfisch mit eingelegter Birne und Ingwer
– Beef Tatar mit Sesam und Shiso
– Spicy Avocado im Karottenmantel mit Cashew-Togarashi-Creme
– Softshell Crab Rolle auf Wasabicreme
– Gegrillter Lauch im Ganzen serviert mit Miso-schwarzer Sesamsauce
– Entrecôte von argentinischen Rind mit gebratenem Gemüse vom Viktualienmarkt, Reis und Tamarindensauce

Ich kann wirklich nicht sagen, was davon am besten geschmeckt hat. Wahrscheinlich war es einfach die Kombination aus so vielen leckeren Zutaten. Als Nachtisch haben wir es uns nochmal richtig gut gehen lassen und ein Schokotörtchen mit flüssigem Kern mit frischem Obst und Sorbet sowie ein Yuzu-Törtchen ebenfalls mit Früchten und Sorbet auf einem feinen Mangogelee bestellt. Das war der krönende Abschluss eines ganz tollen Abends.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, oder sowieso ein Fan japanischen Essens seid, dann solltet ihr nicht länger warten und direkt einen Tisch im Emiko reservieren. Vielleicht gibt es ja schon bald einen passenden Anlass wie einen Geburtstag oder eine andere Gelegenheit, um sich einmal wieder etwas ganz besonderes zu gönnen?! Ich garantiere auch jedenfalls, ihr werdet das Emiko lieben!
Jetzt wünsche ich euch einen schönen Start in die neue Woche,
xx Feli

Ad/Werbung: In collabortion with the Emiko./In Zusammenarbeit mit dem Emiko.

Travel

BARCELONA: SILVER APARTHOTEL

Hello guys, here we go with the third and last of our accomodations in Barcelona: the Silver Aparthotel. After our AirBnB flat and the Retrome boutique hotel we check in at Silver Aparthotel in beautiful and vibrant city district Gracia. This part of the city offers everything – nice restaurants, a lot of cafés, cute little shops and plenty of bars to go out and have a cool drink in the evening. However it is not located right in the center of Barcelona but rather next to it you can easily reach any destination by bus or metro quickly. And this is where you will find the Silver Aparthotel – a beautiful family-run apartment hotel which is the perfect place to relax.

When we arrived the team welcomed us very warmly and we could check into our room even earlier than expected. A battle of Spanisch cava was waiting for us in the toom already. The room had the perfect size for two with a huge double bed, a spacious wardrobe, little kitchen corner, bright bathroom and a TV offering even German channels. The hotel is located in a pretty calm street and therefore the room was really quiet even if it window was open.

After we had checked in we went to the city center to rent a scooter. As we did not know where exactly to get one the caring hotel team immediately helped us to find an office. Within a few minutes we had a scooter and started to do a little sightseeing with it. In the evening we got us some delicious Sushi from Monster Sushi and spent a relaxed evening with a movie in our cozy bed. I know this is not what you expect from someone travelling to Barcelona but our hotel room made us feel so comfortable and the small kitchen allowed us to eat in our room as we had plates and cutlery that we just couldn’t resist.

The next morning we had breakfast at the hotels terrace which is on the first floor and perfectly calm as it is open to the back of the house. The breakfast offered something for every kind of morning person. Freshly squeezed juices, muesli, different kinds of bread, Spanish cheese and ham, olives, cucumber, tomato, fresh fruit and also sweet pastries. As I said – something for everyone and therefore the perfect start into the day.

In total we spent two nights at Silver Aparthotel and would have loved to stay for another week but of course we had to take our flight back to Munich and get back to work after an amazing week in beautiful Barcelona that treated us so well. We arrived back home with our hearts filled with great memories and the suitcases filled with some beautiful souvenirs and can’t wait to one day go back there and again let the city inspire us.

And once you are in Barcelona keep in mind my accomodation recommendation and enjoy your stay – maybe at Silver Aparthotel!
Have a happy Monday,
xx Feli

 

Hallo ihr Lieben, hier ist er endlich – mein Post über unsere dritte und letzte Unterkunft in Barcelona: dem Silver Aparthotel. Nach unserer AirBnB Wohnung und dem Retrome Boutique Hotel haben wir also schlussendlich ein Zimmer im Silver Aparthotel bezogen. Das Silver liegt im hübschen und lebendigen Stadtteil Gracia, der wirklich alles bietet, was das Herz begehrt. Von Restaurants, über etliche Cafés, zahlreiche Shoppingmöglichkeiten und vielen Bars findet man hier alles und auch, wenn Gracia nicht direkt im Herzen der Stadt, sondern quasi daneben liegt, ist man mit Bus und Ubahn blitzschnell überall. Und eben genau hier findet man auch das Silver Aparthotel.

Als wir also ankamen, wurden wir vom Team unheimlich herzlich in Empfang genommen und konnten kaum eine Viertelstunde später und damit viel früher als erwartet schon in unser Zimmer einziehen. Dort hat uns sogleich ein Fläschchen spanischer Cava erwartet. Das Zimmer hatte die perfekte Größe und war ausgestattet mit einem großzügigen Kleiderschrank, einer Kochnische, einem hellen Badezimmer und zu guter Letzt einem Fernseher, der sogar deutsche Sender empfing. Das Hotel liegt in einer ruhigen Seitenstraßen und damit war es sogar wunderbar ruhig, auch wenn das Fenster offen war.

Nach dem Check-In ging es für uns in die Innenstadt, wo wir einen Roller leihen wollten. Weil wir nicht so recht wussten wo genau, hat uns das Hotel-Team direkt unter die Arme gegriffen und einen Rollerverleih empfohlen. Innerhalb weniger Minuten hatten wir dort dann schon einen Roller ausgeliehen und los ging eine wilde Sightseeing-Fahrt quer durch die Stadt. Am Abend haben wir uns dann ziemlich geschafft Sushi von Monster Sushi gegönnt (dem übrigens wohl besten Sushi-Restaurant Barcelonas). Mit unserem Sushi haben wir uns dann in unser gemütliches Riesenbett verkrümelt und einen Film geschaut – nicht ganz, was man von jungen Leuten in Barcelona erwarten würde, aber wenn das Zimmer einfach so heimelig ist, dann kann man nun mal schlecht widerstehen.

Am nächsten Morgen ging es zum Frühstück auf die Terrasse des Hotels. Die befindet sich im ersten Stock und liegt nach hinten hinaus, sodass man wunderbar ungestört in traumhaft ruhiger Atmosphäre in den Tag starten kann. Das Frühstück des Silver Aparthotels bietet übrigens das richtige für Jedermann. Frisch gepresster Saft, Müsli, verschiedene Brotsorten, spanischer Käse und Schinken, Obst und Gemüse und süßes Gebäck lassen wirklich keinen Wunsch offen. Wie gesagt – der richtige Start in den Tag eben.

Insgesamt haben wir zwei Nächte im Silver Aparthotel verbracht und hätten am liebsten direkt noch eine Woche dran gehängt. Aber leider hieß es dann nun mal ab in den Flieger und zurück in die Heimat. Dafür aber mit Herzen voller schöner Erinnerungen und Koffern voller hübscher Souvenirs. Barcelona hat es uns wirklich gut gehen lassen und vielleicht geht es ja schon bald wieder dahin zurück.

Wenn ihr demnächst einmal nach Barcelona reisen solltet, dann behaltet auf jeden Fall meine Tipps bzgl. Unterkünften im Hinterkopf – vielleicht residiert ja auch ihr bald im Silver Aparthotel!
Einen schönen Wochenstart euch allen,
xx Feli

Advertisement/Werbung: In collaboration with the Silver Aparthotel Barcelona./In Zusammenarbeit mit dem Silver Aparthotel Barcelona.

Fashion

MIDI PAISELY DRESS BARCELONA LOOK

Hello guys, finally I am ready to show you the outfit we shot in Barcelona. I planned to shoot so many more outfits but the city had so much to offer that we just did not have the time to do so. But here we go with the one we shot. I was wearing my new midi paisley dress from Zara together with by beloved Adidas slides and the red Jérome Studio bag I showed you before. However the dress is rather elegant with the slides the look is just how I like my outfits. The mixture of sportive and chic pieces is what almost all my outfits are based on. Mostly my shoes add the sportive touch as I love sneakers and slides like the Adidas ones but it can also be a cozy sweater worn with heels – as long as the overall look is not too posh I like it.

By the way – did you see my two travel posts about the accomodations we were at? First we spent some night in one of the most stylish AirBnB flats I have ever been to and then we slept at Retrome Boutique Hotel. There is still the third accomodation missing but I will upload it in the upcoming days so stay tuned people.

I wish you a very relaxed Sunday with a lot of hours of quality time with your beloved ones. I will do so and do a cooking session with my family – can’t wait to get it started.
See you soon!
xx Feli

 

Hallo ihr Lieben, endlich ist mein Post über das einzige Outfit, das wir in Barcelona fotografiert haben, fertig. Eigentlich hatten wir so viel mehr geplant, doch die tolle Stadt hatte so viel zu bieten, dass die Shooterei einfach etwas in den Hintergrund geraten ist. Aber was soll’s – man soll sein Leben schließlich auch leben. Hier also das Outfit bestehend aus einem Midi-Wickelkleid mit Paisleymuster von Zara, meinen heißgeliebten Adiletten und der traumhaften roten Tasche von Jérome Studio, die ich auch schon kürzlich einmal gezeigt hatte, besteht. Das Kleid ist für meinen Geschmack schon eher schick, deshalb habe ich es mit den sehr sportlichen Schlappen kombiniert. Eine gute Balance zwischen eleganten und sportlichen Teilen ist mir bei meinen Looks immer wichtig. So bilden die Basis oft Sneaker oder eben Schlappen wie meine Adiletten. Sind die Schuhe aber elegant, achte ich darauf, sie mit einem coolen Sweater oder lässigen Shirt zu kombinieren. Solange der Look nicht zu bieder oder aufgetakelt wirkt, ist er für mein Empfinden gelungen. 

Habt ihr übrigens schon meine beiden Travel-Posts über unsere ersten beiden Unterkünfte gesehen? Erst haben wir einige Tage in einer der genialsten AirBnB Wohnungen, die ich je gesehen habe, verbracht, anschließend sind wir im Retrome Boutique Hotel untergekommen. Die dritte und letzte Unterkunft habe ich euch bisher noch vorenthalten, der Post darüber folgt aber in den kommenden Tagen. Bleibt also gespannt. 

Jetzt wünsche ich euch einen schönen Sonntag, mit hoffentlich vielen Stunden Zeit für Quality Time mit euren Liebsten. Für mich heißt es heute kochen mit der Family und ich freue mich schon, wenn es bald losgeht.
Bis bald!
xx Feli

 

 

Dress/Kleid: Zara
Sunglasses/Sonnenbrille: Ray Ban
Bag/Tasche: Jérome Studio
Earrings/Ohrringe: TOSH (similar here)
Shoes/Schuhe: Adidas

Shop my look:

AD/WERBUNG: This post contains affiliate links. I receive a provision by sales from the links however the price itself  dosn’t change for you./Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.

Fashion Labels

BAVARIAN COSTUMES BY GOTTSEIDANK

Hello my dears, here in Munich we have a fifth season. We are celebrating the wedding of crown prince Ludwig and princess Therese which took place on 17th October 1810. The whole city came together at Theresienwiese in the center of Munich to watch a horse race together with the newly married couple. From this day on with only very view expectations the people are celebrating the Octoberfest every year for two weeks in late Septemper to the beginning of October. However everything started with a horse race today the celebrations are different. Oktoberfest – or the Wiesn how we call it as locals – is the biggest folk festival in the world and every year thousands of people come to visit it from all over the world.

On Oktoberfest people come together to have a great time, drink the very good Bavarian  beer, have great local food and enjoy the many rides that guarantee fun for old and young. Furthermore the Wiesn is one of the most important occasions for us to wear our traditional costumes. Women wear a Dirndl, men wear Lederhosen. In the past years many brands desining our traditional costumes were founded so that meanwhile it becomes more and more difficult to decide where to buy. Although taking a closer look you can easily sort the wheat from the chaff. Especially if you have certain values that you are sure about there are not many brands left.

This is why today I want to present you my favourite costumes brand called Gottseidank. The name’s meaning translated into English is “Thank god” and actually this describes the brand pretty good. Many brands create really modern, glittery and rather overdone costumes totally forgetting about tradition. Thank god: Gottseidank is different. Here you will find traditional costumes with modern silhouettes and fabrics still preserving old values.

So on this year’s search for a new costume I went to Gottseidank’s shop here in Munich and was overwhelmed by the wide range of incredibly beautiful Dirndls, the warmly welcoming team in store and the highly professional work they do at Gottseidank. Each piece at the store is created with loving attention to detail. The high quality of the fabrics and carefully chosen combinations make each piece special. As you can choose the apron yourself and the combinations are not fixed to any style beforehand everyone leaves the store with a very unique look.

When I left the store I had a bag full of treasures in my hand and joy in my heart. I had found the perfect Dirndl with all accessories needed. I was overwhelmed with compliments by my boyfriend, family and friends and now can’t wait to finally wear my beautiful new costume at the Oktoberfest in a little more than two weeks.

For all those of you who are looking for a new costume please see the address and opening hours of the Gottseidank shop below:
Schleißheimer Straße 273
80809 München
Mo – Fr 11 am to 6 pm
Sa 11 am to 17 pm

And if you guys are in town enjoy the Wiesn – Prost!
xx Feli

 

Hallo ihr Lieben, wir hier in München haben eine fünfte Jahreszeit. Jedes Jahr Ende September bis Anfang Oktober feiern wir die Hochzeit des Kronprinzen mit seiner Prinzessin Therese, die am 17. Oktober 1810 in Form eines Pferderennens auf der Theresienwiese im Herzen München stattfand. Damals kam die ganze Stadt auf der Wiese zusammen, um den frisch getrauten Paar zu huldigen. Daraus entstand eine Tradition und seit jeher kommen die Münchner jährlich (mit nur wenigen Ausnahmen) auf der Wiesn zusammen. Ein Pferderennen ist es inzwischen nicht mehr, jedoch das weltweit größte Volksfest und inzwischen Anlaufstelle für Menschen aus aller Welt. 

Auf dem Oktoberfest – oder der Wiesn, wie wir Münchner sie traditionell nennen – gibt es feinstes bayerisches Bier, köstliche Speisen und zahlreiche Fahrgeschäfte für jung und alt. Außerdem ist die Wiesn die wohl wichtigste Gelegenheit für uns, unsere Tracht zu tragen. Wir Mädels tragen Dirndl, die Männer Lederhosen. Und so sind in den vergangenen Jahren etliche Trachtenmarken aus dem Boden geschossen. Die Auswahl an Tracht wird größer, das heißt jedoch noch lange nicht, dass es die Suche nach der richtigen Tracht vereinfacht.

Die Spreu vom Weizen zu trennen gestaltet sich zunehmend schwieriger und deshalb möchte ich euch heute meine Lieblings-Trachtenmarke Gottseidank ans Herz legen. Tracht wurde in den vergangenen Jahren immer schriller, schillernder und teils sehr übertrieben – die Tradition haben viele aus den Augen verloren. Gott sei Dank nicht Gottseidank! Die Marke bietet traditionsbewusste Tracht, modern inszeniert. Alte Werte treffen auf zeitgenössische Schnitte und Stoffe.

Als ich kürzlich auf der Suche nach einem neuen Dirndl den Laden von Gottseidank hier in München besuchte, war ich hin und weg von der tollen Auswahl an wunderschöner Tracht, dem herzlichen Team und der höchst professionellen Arbeitsweise von Gottseidank. Jedem Teil im Shop sieht man an, mit welcher liebevollen Hingabe es designt und gefertigt wurde. Die hohe Qualität der Materialien und bedacht gewählten Stoffkombinationen machen jedes Teil zu einem kleinen Kunstwerk. Anders als ich es bisher von den meisten Trachtengeschäften gewohnt war, konnte ich hier die Schürze selbst aussuchen, die Kombination war also noch nicht vorbestimmt. Das bedeutet auch, dass jeder den Shop mit einer einzigartigen Kreation verlässt.

Als ich den Heimweg aus dem Gottseidank Shop antrat, hatte ich eine Tüte mit wunderschönen Sachen in der Hand und das Glück im Herzen – es gibt wohl kaum etwas Schöneres. Ich habe nämlich das perfekte Dirndl plus die passenden Accessoires gefunden. Dazu gehören halterlose Strümpfe aus weißer Spitze, eine Dirndlbluse mit Spitzendetails und Trachtenschuhe aus schwarzem Leder. Daheim wurde ich direkt mit Komplimenten überschüttet und kann es jetzt kaum mehr erwarten bis in gut zwei Wochen die Wiesn startet und ich mein Gottseidank Outfit ausführen kann. 

Wenn auch ihr noch auf der Suche nach einem Dirndl oder auch einer Lederhose seid, hier die Adresse des Gottseidank Ladens inklusive der Öffnungszeiten:
Schleißheimer Straße 273
80809 München
Mo – Fr 11 bis 18 Uhr
Sa 11 bis 17 Uhr

Und jetzt wünsche ich euch eine schöne und friedliche Wiesn – Prost!
xx Feli

Outfit/Outfit: Gottseidank
Bangles/Armreifen: Pandora*

*Dieser Artikel wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.

Allgemein

WHITE DENIM & LACE-UP

Hello everyone, today I am showing you one of my souvenirs from our trip to Barcelona: this beautiful lace-up brocade bouse from Zara. As you might know many brands such as Zara and Pull & Bear are much cheaper in Spain however they have the same collections. This is because these brands are Spanish. Lucky me as the blouse was 30 € instead of 40€. I love the brocade pattern of tons of little stars and the lacce-up details on the sleeves and back. For this look I combined it with my beloved Sacha mules, a white denim skirt from Esprit and my new Jérome Studio bag that I got on sale and that you might have seen on my Instagram stories already.

The outfit is perfect for a warm summer evening. Just add a denim jacket and you are perfectly dressed even if there is a cool evening breeze after sunset. By the way in case you don’t remember Jérome Studio – they are a Berlin based brand offering German hand made luxury handbags. Their current collection is on sale and this is why the bag I am wearing was about 200€ instead of almost 500€. Such a bargain! I linked you the shop at the end of this post.

Guys, exciting things are ahead so stay tuned for the new posts in the coming days.
Have a happy Sunday!
xx Feli

 

Hallo Leute, heute zeige ich euch eines meiner Mitbringsel aus Barcelona: diese hübsche Brokat-Bluse von Zara nämlich. Wie ihr vielleicht wisst, sind Marken wie Zara und Pull & Bear in Spanien ein ganzes Stück günstiger, obwohl die Kollektionen die gleichen sind. Das liegt schlicht und einfach daran, dass die Marken spanisch sind. Lange Rede, kurzer Sinn – meine Bluse hat mich sage und schreibe 10€ weniger, nämlich statt 40€ nur 30€ gekostet und deshalb musste sie mit. Ich liebe das tolle Brokatmuster aus Sternchen und die geschnürten Details an den Ärmeln und dem Rücken. Für diesen Look habe ich meine neue Bluse mit meinen toller Leder-Mules von Sacha, einem weißen durchgeknöpften Jeansrock von Esprit und meiner neuen Tasche von Jérome Studio kombiniert. Die habe ich, wie ihr vielleicht schon auf Instagram gesehen habt, im Sale ergattert.

Das Outfit ist ideal für einen Sommerabend. Einfach eine Jeansjacke dazu und schon ist man perfekt angezogen, auch wenn nach dem Sonnenuntergang eine Abendbrise für etwas Abkühlung sorgt. Falls ihr Jérome Studio nicht mehr auf dem Schirm habt, hier nochmal die Info zum Label: Jérome Studio steht für in Deutschland handgefertigte Luxus-Ledertaschen aus Berlin. Die aktuelle Kollektion ist gerade reduziert, weshalb meine rote Tasche ein tolles Schnäppchen war. Ich habe nämlich statt knapp 500€ nur knapp 200€ dafür ausgeben müssen. Wenn das mal nicht genial ist? Den Shop habe ich euch am Ende des Posts verlinkt.

Ihr Lieben, viele spannende Projete stehen in den Startlöchern, es lohnt sich also in den nächsten Tagen hier auf dem Blog vorbei zu schauen. 
Jetzt wünsche ich euch einen schönen Sonntag!
Bis bald, xx Feli

Blouse/Bluse: Zara
Skirt/Rock: Esprit*
Sunglasses/Sonnenbrille: KBL*
Bag/Tasche: Jérome Studio
Rings/Ringe: Pandora*
Shoes/Schuhe: Sacha*

Shop my look:

 

AD/WERBUNG: This post contains affiliate links. I receive a provision by sales from the links however the price itself  dosn’t change for you. The items marked with * were sponsored by the brands named./Der Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht. Die mit * markierten Produkte wurden mir von den genannten Marken kostenlos zur Verfügung gestellt.